Ortsbild

1 Beitrag

Bankpaten für Worpswede gesucht!

Die »Worpswede-Bank«. Im Rahmen des Kunstprojekts »Kaleidoskop Worpswede« wurde die Idee entwickelt, eine eigene, ganz spezielle Bank für Worpswede zu kreieren. Mit der vom Leipziger Büro quartier vier gestalteten »Worpswede-Bank« setzen die Worpsweder Museen einen ästhetischen Impuls im Orts- und Landschaftsbild. Die Formensprache der »Worpswede-Bank« übersetztStilelemente der Worpsweder Kunst, z. B. die filigrane Ornamentik von Heinrich Vogelers Jugendstil, und transferiert diese in eine zeitgenössischeSprache. Übliche Parkbänke machen ein Kennenlernen der Nutzer untereinander nur schwer möglich – [anders] verhält es sich bei der »Worpswede-Bank«! Sie definiert einen Ort der Begegnung und lädt mitihren drei bis fünf Sitzplätzen explizit ein zum Dialog. […]