Tägliche Archive: 5. Oktober 2018

2 Beiträge

Die Künstlerin Antje Schiffers in ihrer raumfüllenden Arbeit Ich bin gerne Bauer und möchte es auch gerne bleiben in der Ausstellungssektion »[anders] gestalten « im Barkenhoff Foto: © David Hecker/Worpsweder Museumsverbund

Endspurt: »Kaleidoskop Worpswede« nur noch für kurze Zeit sichtbar!

Der Countdown läuft! Das große Gemeinschaftsprojekt »Kaleidoskop Worpswede. Kunstwerk, Landschaft, Lebensort« läuft nur noch bis einschließlich 04. November 2018 in den vier Worpsweder Museen. Unser Zwischenfazit: Die Ausstellung ist für den Worpsweder Museumsverbund ein wichtiger und mutiger erster Schritt von einem Gestern und Heute zu einem neuen Morgen. Das Gemeinschaftsprojekt ist das bislang größte und vielseitigste Ausstellungsprojekt der Worpsweder Museen. Wir hatten spannende internationale Künstler*innen und Gäste vor Ort, die mit einem Blick von außen auf Worpswede und seine Kunst einmal [anders] geschaut haben. Für alle, die die Ausstellung noch nicht gesehen haben, zeigen wir hier weitere Einblicke.     […]

»[anders] leben«: Streetart in Worpswede

»[anders] leben« lautet das Motto in der Worpsweder Kunsthalle. Der Fokus der Ausstellungsstation liegt dabei auf der Zukunft Worpswedes. Wo im Künstlerdorf hängen eigentlich die Jugendlichen ab? Gibt es überhaupt spezielle Orte für junge Leute? Antworten darauf liefert einer von insgesamt 13 Nebenwegen der RWTH Aachen. Die Architekturstudentin Paula Zacharias hat zum Thema »Jugenddorf Worpswede« geforscht: Zu den Hotspots gehört – neben der Eisdiele – auch der Innenhof zwischen der Kunsthalle und der Tourist-Information. Klare Pluspunkte: Sitzgelegenheiten und freies Wlan! Diesem Platz haben wir unsere Aufmerksamkeit gewidmet. Wir wollten Bildung & Vermittlung mal [anders] denken. Eine Biene als neues Wahrzeichen für […]